Selb · 04. – 07. April 2024 47. INTERNATIONALE GRENZLAND-FILMTAGE
Programm

In der Schwebe

(Vorfilm "North Pole")

Inhalt

Sasha und Danny, beide 15, verlieren gemeinsam ihre Jungfräulichkeit. Als Sashas Eltern davon erfahren, verbietet ihr der Stiefvater, ein Polizist, das Haus der Familie zu verlassen. Danny und Sasha laufen gemeinsam weg, um gegen ihre Eltern und die Gesellschaft insgesamt zu protestieren. Die Freiheit steigt ihnen zu Kopf. Danny, der normalerweise ruhig und bescheiden ist, rennt durch die Gegend. Sashas Stiefvater übernimmt das Kommando bei der Suche. Er ist fest entschlossen, Danny in ein Jugendgefängnis zu stecken. Ein harmloses Abenteuer eskaliert zu einer Operation zur Festnahme bewaffneter Krimineller.

Über den Film/die Regie

Alexander Hant wurde 1985 in Khanty-Mansiysk geboren. Er absolvierte die Filmabteilung der SPbGUKiT (Werkstatt von Eduard Rozovsky und Sergey Astakhov) und 2012 die Regieabteilung der VGIK (Werkstatt von Karen Shakhnazarov).
Sein Spielfilmdebüt HOW VIKTOR „THE GARLIC“ TOOK ALEXEY „THE STUD“ TO THE NURSING HOME wurde 2017 als bester Film des „East is West“-Programms im KVIFF ausgezeichnet und nahm weltweit an über 40 Festivals teil.

Credits

Regie:
Alexander Hant
Drehbuch:
Vlad Malakhov, Alexander Hant
Kamera:
Natalia Makarova
Schnitt:
Katya Truba
Darsteller:
Igor Ivanov, Jenia Vinogradova, Olga Sakhanova, Janna Pugacheva, Konstantin Gatsalov
Produktion:
Maxim Dobromyslov, Ruben Dishdishyan, Alexander Hant
Kontakt:
Hanna Mironenko
E-mail:
hanna@eastwood.agency
  • Russland
  • OmeU (Russisch)
  • 2022
  • 103 Minuten

Spielfilme