Selb · 04. – 07. April 2024 47. INTERNATIONALE GRENZLAND-FILMTAGE
Programm

Nur zwei Minuten

Inhalt

1951. Es ist die Zeit des „Kalten Krieges“. Der „Eiserne Vorhang“ trennt an der bayrisch-tschechischen Grenze unterschiedliche politische Systeme. Die 17-jährige Gymnasiastin Zdena Hyblova, aus dem tschechischen Aš, gerät zunehmend in Konflikt mit den politischen Gegebenheiten an ihrer Schule. Sie sieht keinen anderen Ausweg als ihr vertrautes Umfeld zu verlassen. Eine Flucht ist aber gefährlich. Es drohen hohe Gefängnisstrafen, falls man sie dabei erwischt. Trotzdem wagt sie mit zwei Freunden die illegale Grenzüberquerung an der bayrisch-tschechischen Grenze bei Aš.

Über den Film/die Regie

Petra Dombrowski, am 24.9.1963 in Stuttgart geboren, Filmemacherin, Grafikerin/Illustratorin und Autorin. Nach dem Abitur Studium Grafik-Design an der privaten Fachhochschule, Merz Akademie Stuttgart.
Geschichte lebendig machen! Seit 2013 widmet sich Petra Dombrowski hauptberuflich der Aufarbeitung historischer Themen mit dem Schwerpunkt Osteuropa. Dabei steht Bildungsarbeit für verschiedene Institutionen und Museen, der Transfer in eine breite Öffentlichkeit mittels Text, Film, Grafik, Illustration, im Vordergrund.

Filmografie (Auswahl)

2015 / Roadmap einer Straßendirne
1919 / Königin Luise
2020 / Zwei Brüder – zwei Nationalitäten
2021 / Ostpreußen für Anfänger
2022 / Nur zwei Minuten (Geschichte einer Flucht aus der Tschechoslowakei)
2023 / Die Geburt der Steine (Künstlerportrait)
2023 / Eisenbahnfahrt 1935

Credits

Regie:
Petra Dombrowski
Drehbuch:
Petra Dombrowski
Kamera:
Alexej Stoljarow / Petra Dombrowski
Animation:
Petra Dombrowski
Schnitt:
Petra Dombrowski
Ton:
Alexej Stoljarow
Musik:
Petra Dombrowski
Sprecherin:
Katherin Kaddu
Produktion:
Rückblende, Petra Dombrowski
Kontakt:
Petra Dombrowski
E-Mail:
info@petra-dombrowski.de
  • Deutschland
  • OmU (Deutsch, Untertitel: Tschechisch)
  • 2022
  • 9 Minuten

Dokumentarfilme - Block #1