Selb · 04. – 07. April 2024 47. INTERNATIONALE GRENZLAND-FILMTAGE
Programm

Biegen und Brechen

Inhalt

Alex wächst zu DDR- Zeiten bei seiner alleinerziehenden Mutter im Vogtland auf, die beiden sind ein gutes Team. Als seine Mutter öffentlich den Staat kritisiert, fällt der Beschluss der Jugendhilfe, Alex ins Kinderheim einzuweisen. Einmal dort angekommen, versteht der Elfjährige die Welt nicht mehr. Er sehnt sich nach seiner Familie und unternimmt mehrere Fluchtversuche. Zur Strafe wird er in den Geschlossenen Jugendwerkhof Torgau eingewiesen, der einzige seiner Art im Land. Militärischer Drill und Gewalt prägen den dortigen Alltag, Alex muss sich sowohl gegenüber den Erziehern als auch den Mitinsassen behaupten.

Filmographie (Auswahl)

Mike Plitt:
-Im Takt- Wege in den Geschlossenen Jugendwerkhof Torgau (Scrollstory, 2022)
-Hier oben, bei den weißen Göttern (Animadok Short, 2020)
-Steigende Pegel – Die Flut von morgen (TV-Doku, 2020)
- Der Hoheneck - Komplex (MDR, Crossmedia, 2020)
- Der 4. Dezember- Der Tag, an dem Erfurter Bürger*innen die Stasi-Zentrale besetzten (Scrollstory, 2019)


Falk Schuster:
-Hotel Astoria (Animadok, 2020)
-Die Tochter (Animadok Short, 2018)
-Bei Nacht erwacht (Kurzer Animationsfilm, 2018)
-Ast mit Last (Kurzer Animationsfilm, 2011)

Credits

Regie:
Mike Plitt, Falk Schuster
Drehbuch:
Mike Plitt
Kamera:
Falk Schuster
Animation:
Falk Schuster, Alexander Schmidt
Schnitt:
Julian Quitsch
Musik:
Hannes Schulze
Produktion:
Alexander Lahl, Max Mönch, Mike Plitt
Kontakt:
Mike Plitt, Falk Schuster
E-Mail:
mike.plitt@hotmail.com, mail@falkschuster.com
  • Deutschland
  • OmeU (Deutsch)
  • 2022
  • 8 Minuten

Dokumentarfilme - Block #1