Selb · 21. – 24. April 2022 45. INTERNATIONALE GRENZLAND-FILMTAGE
Programm

Viva Forever

(Vorfilm "Tutú")

Inhalt

Die sechs Endzwanzigerinnen Francesca, Sophie, Amali, Fana, Luz und Lotte sind seit ihrer gemeinsamen Schulzeit eine feste Clique. Wie jedes Jahr fahren sie auch in diesem Sommer in die Ferienwohnung am Gardasee. Die Clique kennt sich jetzt schon seit über 15 Jahren und während dieser Zeit haben sie sich nicht nur örtlich voneinander entfernt. Ihre Leben und Persönlichkeiten haben sich in unterschiedliche Richtungen entwickelt, das Freundschaftskonstrukt basiert hauptsächlich auf der gemeinsamen Vergangenheit und stagniert aufgrund vieler unausgesprochener Konflikte. Dennoch ist die Liebe aus vergangenen Tagen immer noch präsent und wenn sich die Freundinnen drei-bis viermal im Jahr sehen, fühlt es sich fast so an wie früher. Doch diesen Urlaub sind sie nur zu fünft, denn Lotte sagt spontan ab. Den Grund für ihre Entscheidung kennt niemand und da sie nicht erreichbar ist, bleibt viel Raum für eigene Interpretationen. In den folgenden Tagen versuchen die Freundinnen das Beste aus dem Urlaub zu machen, aber nach und nach beginnen die Frauen ihre Freundschaft zu hinterfragen. Kleinigkeiten, persönliche Eigenschaften und Ticks der anderen fallen auf einmal mehr ins Gewicht und beginnen den Urlaub wie ein sich ausbreitender Pilz mit einer unangenehmen Note zu überdecken. Der strenge Zeitplan, die unterschiedlichen Lebenskrisen sowie allerlei gelüftete Geheimnisse bringen an einem feucht-fröhlichen Abend schließlich das Fass zum Überlaufen und langunterdrückte Konflikte ans Licht.

Über den Film/die Regie

Sinje Köhler ist eine deutsche Regisseurin und Drehbuchautorin, die 1988 in Darmstadt geboren wurde. Nach ihrem B.A. in „Motion Pictures“ an der Hochschule Darmstadt absolvierte sie ein Diplomstudium in Drehbuch/Regie an der Filmakademie Baden-Württemberg. Ihre Filme feierten zahlreiche internationale Erfolge, darunter die Nominierung zum Studentenoscar für ihren Kurzfilm „Freibadsinfonie“. 2021 veröffentlichte sie ihr Spielfilm-Debüt „Viva Forever“, für das sie Buch und Regie übernahm. Sinje Köhler lebt in Berlin und arbeitet als freischaffende Drehbuchautorin und Regisseurin.

Credits

Regie:

Sinje Köhler
Drehbuch:
Sinje Köhler
Kamera:
Fabian Gamper
Schnitt:
David Kuruc
Animation:
Arnold Kuntner
Ton:
Lukas Kordwig, Bal-Aton Bori, Stefan Bück
Musik:
Freya Arde
Darsteller:
Natalia Rudziewicz, Janet Rothe, Homa Faghiri, Thandi Sebe, Ina Maria Jaich
Produktion:
Filmakademie Baden-Württemberg
Kontakt:
Nils Gustenhof
E-mail:
nils.gustenhofen@filmakademie.de 

  • Deutschland
  • OmdU (Deutsch, Italienisch, Englisch)
  • 2021
  • 99 Minuten

Spielfilme