Selb · 21. – 24. April 2022 45. INTERNATIONALE GRENZLAND-FILMTAGE
Programm

Submission

Inhalt

Lúcia wird von ihrem Mann misshandelt und erstattet Anzeige gegen ihn. Zusammen mit der Assistentin des Staatsanwalts, Maria João Correia, kämpft sie gegen das portugiesische Rechtssystem, um ihren Mann, den Sohn des Staatsanwalts, vor Gericht zu bringen. Der Fall findet unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt, und Lúcia versucht, in einer überwiegend männlichen Welt Gerechtigkeit zu finden.

Über den Film/die Regie

Leonardo António ist ein Drehbuchautor, Regisseur und Produzent mit über 15 Jahren Erfahrung in der Branche. Er konzentriert sich auf die Entwicklung origineller Geschichten, die sich tief in menschliches Verhalten und sozioökonomische Themen hineinwagen und die Intimität der komplexen und oft schattenhaften menschlichen Dynamik erkunden. Leonardo hat einen starken akademischen Hintergrund, einen technischen Abschluss in Regie für Film und Fernsehen, einen BA in Architekturwissenschaften und einen Master in Filmprojektentwicklung. Im Jahr 2008 schrieb und produzierte Leonardo die TV-Mockumentary-Serie Noctivagus für SIC Radical. Er produzierte auch eigene Kurzfilme, von denen einer, Magic World, offiziell auf dem Internationalen Filmfestival von Toulouse ausgewählt wurde, und führte Regie bei Aqua, der offiziell auf dem Archipelago di Roma, dem Mailänder Filmfestival I've Seen Films, Indielisboa, Ovarvideo ausgewählt und auf dem slowakischen Filmfestival Ekotop mit dem Preis der Internationalen Jury ausgezeichnet wurde. Sein erster Spielfilm "My Engine's Fragile Sound" wurde 2012 auf dem Marché Du Film in Cannes gezeigt und auf dem São Paulo International Film Festival offiziell ausgewählt. Er erhielt vier Sophia-Nominierungen (Bestes Drehbuch, Bester Tonschnitt, Bester Original-Soundtrack und Bestes Make-up) bei der portugiesischen Filmakademie und gewann für den Besten Original-Soundtrack. Sein neuester Film, Submission, ist bereits in der offiziellen Auswahl und wird auf dem Tallinn Black Nights Film Festival uraufgeführt.

Credits

Regie:

Leonardo António
Drehbuch:
Leonardo António
Kamera:
Guilherme Daniel
Schnitt:
Leonardo António
Ton:
Júlio Pereira
Musik:
Rodrigo Leao
Darsteller:
Iolanda Laranjeiro, Maria João Abreu, João Catarré
Produktion:
House of Quest & QUATTUOR PICTURES
Kontakt:
Alina Varankina
E-mail:
festivals@antidote-sales.biz

  • Portugal, Frankreich
  • OmeU (Portugiesisch)
  • 2020
  • 117 Minuten

Spielfilme