Selb · 21. – 24. April 2022 45. INTERNATIONALE GRENZLAND-FILMTAGE
Programm

Branka

Inhalt

Jugoslawien, 1991: Weit weg von den Kriegsgebieten bekommt Branka einen Job auf der Entbindungsstation eines staatlichen Krankenhauses. Die junge Frau ist ganz allein, aber es stellt sich heraus, dass die Einsamkeit nicht die schwerste Last ist, die Branka tragen muss. Die Neugeborenen verschwinden aus dem Krankenhaus.

Über den Film/die Regie

Ákos K. Kovács wurde 1991 in Senta, Jugoslawien, geboren und zog nach seinem Schulabschluss in Subotica nach Budapest (Ungarn), um an der Metropolitan University Kinematografie zu studieren. Seine BA-Diplomarbeit AWAY (Regie: Roland Ferge) wurde 2014 auf der Berlinale Generation uraufgeführt und gewann dort die besondere Erwähnung der Internationalen Jury von Generation Kplus. Zu seinen weiteren Arbeiten als Kameramann gehört Szabolcs Hajdus IT´S NOT THE TIME OF MY LIFE. Seitdem hat Ákos begonnen, auch als Autor und Regisseur zu arbeiten. Branka ist sein erster Kurzfilm.

Credits

Regie:

Ákos K. Kovács
Drehbuch:
Ákos K. Kovács, Tamás Oláh
Kamera:
lLevente Tóth
Schnitt:
Dániel Márton
Ton:
Levente Markos
Musik:
keine Angabe
Darsteller:
Dina Mušanović, Dorottya Antóci, Nenad Pećinar, Natália Vicei
Produktion:
Salamndra Film, Filmfabriq
Kontakt:
Flavio Armone
E-Mail:
lightson@lightsonfilm.org

  • Ungarn

  • OmdU (Serbisch, Bosnisch, Ungarisch)
  • 2021
  • 20 Minuten

Kurzfilme - Block #3 - "Starke Frauen"