Selb · 04. – 07. April 2024 47. INTERNATIONALE GRENZLAND-FILMTAGE
Programm

Inhalt

1904. Die deutsche Kolonialmacht in Südwestafrika schlägt brutal den Aufstand der Herero und Nama nieder und verübt einen Völkermord. Hinavandu, eine junge Herero, kann sich vor dem Krieg in einem Aufnahmelager in Sicherheit bringen. Mit anderen Geflüchteten wartet sie hier darauf, dass die Deutschen sie abholen und zurück in ihre Dörfer bringen, und findet ihre Hoffnung wieder. Doch am Tag der Abreise wird ihr klar, dass sie nicht nach Hause gebracht werden.

Filmografie (Auswahl)

»Stray Flower«, dramatischer Kurzfilm über den Völkermord an den Herero durch die deutsche Kolonialmacht in Südwestafrika, 15 Minuten | Regie & Buch (2023)
»Macbeth, dramatisches Theaterstück über die Macht der Informationen, 60 Minuten | Regie &Konzept (2022)
»Frankenstein«,unheimliches Theaterstück über die Grausamkeit der Menschen, 55 Minuten | Regie& Konzept (2022)
»VANJA«, dramatischer Kurzfllm/Thriller über die Ambivalenz zwischen Grausamkeit undVerletzlichkeit, 8 Minuten | Regie & Buch

Credits

Regie:

Nandi Nastasja
Drehbuch:
Nandi Nastasja
Kamera:
Renier De Bruyn
Schnitt:
Emma Holzapfel
Ton:
Luka Fehrmann, Niklas Loose, Laurids Wartumjan, Konstantinas Grigalaitis, Timo Kleinmeier
Musik:
Patrick Kuhn Botelho
Darsteller:
Tjiurimo Kandjii, Mukenda Ndjavera, Israel Amupanda, Nikolai Fürniss
Produktion:
Filmakademie Baden-Württenberg
Kontakt:
Emma Holzapfel, Nandi Nastasja
E-Mail:
emma.holzapfel@filmakademie.de, nandi.nastasja.grollik@stud.adk-bw.de

  • Deutschland

  • OV (Deutsch)
  • 2023
  • 15 Minuten

Kurzfilme - Block #3 - "A Wonderful World?"