Selb · 21. – 24. April 2022 45. INTERNATIONALE GRENZLAND-FILMTAGE
Programm

Censor of Dreams

Inhalt

Jede Nacht modelieren der Zensor und sein Team Yokos Träume. Sie tun ihr Bestes, um die schmerzhaften Gedanken zu verbergen, die aus ihrem Unterbewusstsein aufsteigen. Heute Nacht jedoch, geschieht nichts, wie geplant.

Über den Film/die Regie

Léo Berne - Biografie
Léo Berne ist in Aix-en-Provence geboren und aufgewachsen. Nach seinem Soziologiestudium begann er seine Karriere als Werbetexter bei BBDO Paris. Außerdem begann er bei Chinese Man Records unter dem Namen Leo Le Bug Hip-Hop und elektronische Tracks zu produzieren und veröffentlichte zwei Alben, "Music to Wake Children Up" im Jahr 2007 und "Tomodachi" im Jahr 2011.
 
Raphaël Rodriguez - Biografie
Raphaël Rodriguez wurde 1983 geboren und gründete nach seinem Grafikdesign-Studium in Paris zunächst ein Studio für Art Direction und Illustration mit Charles Brisgand, mit dem er an verschiedenen künstlerischen Editorials, Musik- und Videoprojekten für bekannte französische Indie-Labels und Bands wie Because Music und Scratch Massive arbeitete, um nur einige zu nennen.

Credits

Regie:

Léo Berne, Raphaël Rodriguez
Drehbuch:
Léo Berne, Raphaël Rodriguez
Kamera:
Khalib Mohtaseb
Schnitt:
Laure Saint-Marc
Ton:
keine Angabe (k. A.)
Musik:
k. A.
Darsteller:
Damien Bonnard, Yoko Higashi, Sylvian Katan, Alexis Rodney
Produktion:
Charles-Marie Anthonioz, Mourad Belkeddar; Camile Lambert & Alber Zurashvili
Kontakt:
Salaud Morisset
E-Mail:
festival@salaudmorisset.com

  • Frankreich

  • OmeU (Französisch)
  • 2021
  • 18 Minuten

Kurzfilme - Block #2 - "Unglaubliche Geschichten"