Selb · 21. – 24. April 2022 45. INTERNATIONALE GRENZLAND-FILMTAGE
Programm

Mutha & The Death of Ham-Ma Fuku

Inhalt

Mutha sucht in der Westsahara nach Antipersonenminen und sieht jeden Tag dem Tod ins Auge. Bei jeder Explosion erinnert sie sich daran, dass sie ein Leben gerettet hat, aber auch daran, dass eine Mine ihren Weg gezeichnet hat. Sie ist nicht allein zwischen dem Feuer und dem Sand. Neben ihr gibt es eine Präsenz, die sie lähmt, aber auch dazu zwingt, weiter zu suchen.

Über den Film/die Regie

Daniel Suberviola begann seine Karriere als Drehbuchautor für die satirische Sendung "Las Noticias del guiñol" (Canal +). Er hat auch als Radio- und Fernsehreporter gearbeitet, bis er Asma Films gründete. Als Regisseur wurde er mit dem Film "El hombre que estaba allí" für den Goya nominiert und hat bei fast einem Dutzend Filmen Regie geführt, immer im Dienste der Geschichten von ausgegrenzten und in Konflikte verwickelten Menschen, die von Geschlechterfragen, Gewalt und Minderheiten erzählen. Geschichten, die das menschliche Dasein porträtieren.

Filmografie (Auswahl)

Fútbol no es Fútbol (2004)
Heroína Legal (2005)
Mujeres en Camino (2009)
That`s Me (2014)
GRRL! (2018)
Family Album (2019)

Credits

Regie:

Daniel Suberviola
Drehbuch:
Daniel Suberviola, José Manuel Martín Almeida
Kamera:
Ignacio Llarena, Daniel Suberviola
Schnitt:
Daniel Suberviola
Ton:
Paloma Huelin, Francesco Lucarelli, Alex F. Capilla
Musik:
Konik Polny, Freesound.org
Darsteller:
Mutha
Produktion:
José Manuel Martín Almeida, Production Company: ASMA FILMS
Kontakt:
Selected Films
E-Mail:
info@selectedfilms.com

  • Spanien

  • OmeU (Hassania, Englisch)
  • 2021
  • 26 Minuten

Dokumentarfilme - Block #2