Selb · 21. – 24. April 2022 45. INTERNATIONALE GRENZLAND-FILMTAGE
Programm

Europa Che Sogna

Inhalt

Während des Lockdowns wurde das Leben von Teenagern überall auf der Welt gleich: keine Schule, keine Freunde, keine Freiheit. Die Einschränkungen des Alltags, die wir alle miterlebt haben, war für sie wahrscheinlich eine noch größere Herausforderung, da sie dazu verurteilt waren, mit ihren Eltern zusammenzuleben und ihre persönlichen Grenzen im kompliziertesten Alter zu vergessen. Europa che Sogna verfolgt das ähnliche Schicksal der Jugendlichen des Oratoriums Gratosoglio in Mailand, des Gymnasiums Des Ambrois in Turin und der Grundschule Grbavica II in Sarajewo: die Italiener werden eingesperrt, die Bosnier in Quarantäne gesteckt, weil sie im Februar 2020 am Friedenscampus in Mailand teilgenommen haben. Diese Erfahrung wird ihr Leben zweifellos für immer verändern, aber sie werden lernen, dass ihre Stimmen stärker sind als jede Mauer.

Über den Film/die Regie

Ado Hasanović wurde 1986 in Srebrenica, Bosnien und Herzegowina geboren. Er ist ein bosnischer Filmregisseur, der in Rom lebt. Er schloss die Filmakademie in Sarajevo als Regisseur ab und besuchte später die Nationale Filmschule Centro Sperimentale di Cinematografia in Rom. Außerdem absolvierte er einen Master in Dramaturgie an der Akademie der Darstellenden Künste in Sarajevo. Seit 2015 ist er Kreativdirektor des Mediterranean Short Film Festival in Sant'Antioco. Sein erster Spielfilm, der sich derzeit in der Entwicklung befindet, wurde bei den 15. Sofia Meetings mit dem Focus Fox Studio Award ausgezeichnet.

Filmografie (Auswahl)

2020 - LET THERE BE COLOUR (Kurzdokumentation)
2018 – PISTOLETTO IN SARAJEVO (Kurzdokumentation)
2015 – BREATH OF LIFE SREBRENICA (kurz)
2010 – ANĐEO SREBRENICE (kurz)

Credits

Regie:

Ado Hasanović
Drehbuch:
Ado Hasanović
Kamera:
verschiedene
Schnitt:
Ado Hasanović
Ton:
Livio Paulet
Musik:
Boris Riccardo D’Agostino
Darsteller:
Benedetta Bello, Mila Mosca, Tarik Bećirbegović, Gloria Sottocasa, Melissa Devecchi, Serena Merico, Imad Šišić, Nur Zec Filipović, Jan Hadžiomerspahić, Asja Karavdić
Produktion:
Dino Bakal, Silvia Massara, Francesca Vitali, Ado Hasanović, Maurizio Molinari, Giovanni Salatino, European Parlament - office in Milano (Italia), Oratori di Gratosoglio Milano in Zusammenarbeit mit Babelia & C. - progetti culturali (Italia), Co-Production: Admon Film (Bosnia and Herzegovina)
Kontakt:
Ado Hasanović
E-Mail:
ado.hasanovich@gmail.com

  • Italien

  • OmeU (Italienisch, Bosnisch, Englisch)
  • 2020
  • 19 Minuten

Dokumentarfilme - Block #2