Selb · 13. – 16. April 2023 46. INTERNATIONALE GRENZLAND-FILMTAGE
Programm

Sunset Singers

Inhalt

Das pensionierte Ehepaar Long und Sophie aus Hong Kong sind Amateur-Sängerinnen. Sie nehmen separat an einer Gesangsaufführung teil. Trotz sozialer Unruhen, beginnt ihre Aufführung wie gewohnt. Während Sophie früh bei der Veranstaltung eintrifft und sich vorbereitet, wird Long durch unerwartete Umstände in der U-Bahn aufgehalten. Sunset Singers verbindet Animation mit dokumentarischem Material, welches 2019 während den Protesten gegen die Auslieferung von Gefangenen gefilmt wurde. Der Film stellt einen fiktionalen Kommentar auf die parallelen Lebensrealitäten von Menschen aus Hong Kong dar.

Über den Film/die Regie

Jessica Poon (geb. 1990) ist eine Animations- und Medienkünstlerin und aus Hong Kong. Sie hat 2014 ihren Abschluss an der CalArts in Character Animation gemacht und vor kurzem ihr Postgraduiertenstudium an der Kunsthochschule für Medien Köln abgeschlossen. Dort hat sie zwei Animationen fertiggestellt: Moving Mountains (2021) und Sunset Singers (2021). Diese Filme wurden unter anderem auf dem Zagreb Animafest, den Internationalen Kurzfilmtagen Oberhausen, LACMA und dem National Media Museum in London gezeigt, sowie für den Annie Award ausgewählt. Sie lebt momentan in Köln.

Credits

Regie:

Jessica Poon
Drehbuch:
Jessica Poon
Kamera:
Jessica Poon
Animation:
Jessica Poon
Schnitt:
Jessica Poon
Musik:
Siu-tung Poon, Andy Motoi
Produktion:
Jessica Poon
Kontakt:
Jessica Poon
E-Mail:
jessicapoon@hotmail.com

  • Deutschland

  • OmdU (Kantonesisch)
  • 2022
  • 11 Minuten

Dokumentarfilme - Block #1