Selb · 21. – 24. April 2022 45. INTERNATIONALE GRENZLAND-FILMTAGE
Programm

Hotel Astoria

Inhalt

Leipzig, 1980er Jahre: Das Hotel Astoria ist ein magischer, nahezu heiliger Ort. Hier treffen sich Geschäftsleute, Prostituierte, die Elite der SED und von Zeit zu Zeit auch das ganz normale Volk. Doch Hummer, Lachs und Kaviar stehen nicht immer auf den Speisekarten, denn die Mangelwirtschaft macht auch nicht vor einem Regierungshotel halt. Und die Stasi? Die hat alles fest im Blick. Die vielen Wahrheiten aus dem sozialistischen Alltag eines Luxushotels.
 
Diese Widersprüche spiegeln sich auch in den Aussagen der Angestellten und Gästen wider. Einige erinnern sich dabei an eine Kultur der Angst, andere wiederum beschreiben es als die beste Zeit ihres Lebens. Der animierte Dokumentarfilm zeigt, dass verschiedene historische Erfahrungen nebeneinander existieren können – dort findet man die Grauzonen zwischen Propaganda und Realität. Denn Wahrheit ist Ansichtssache.

Über den Film/die Regie

Alina Cyranek absolvierte den Doppel-Master in Medienkunst an der Bauhaus-Universität Weimar und der Tongji University Shanghai. In ihren Arbeiten tauchen Themen wie Vergänglichkeit oder Erinnerung häufig auf. Dabei bedient sie sich unterschiedlicher Medien, Formate und Gestaltungselemente. Alina ist Mitglied beim Filmverband Sachsen, bei dem sie zudem im Vorstand tätig ist. Seit 2019 ist sie Jurymitglied bei der Deutschen Film- und Medienbewertungsstelle (FBW) in Wiesbaden. Sie lebt und arbeitet in Leipzig.

Falk Schuster absolvierte ein Designstudium an der Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle und gründete das Animationsstudio animated stories. Seine Arbeiten spielen oft mit und kombinieren verschiedene Tricktechniken. Aus diesen Möglichkeiten schöpfend zählen sowohl freie Animationsfilme, Mixed-Media-Filme als auch Auftragsproduktionen zu seinem Arbeitsspektrum. Seine Produktionen gewannen eine Vielzahl an Preisen. Seit 2014 besitzt Falk Schuster Lehraufträge an der Kunsthochschule Halle und der HFF München. Er lebt und arbeitet in Halle / Saale.

Filmografie Alina Cyranek (Auswahl)

2019 – The Party Manual
2018 – I love my carL
2016 – Ein Haufen Liebe

Filmografie Falk Schuster (Auswahl)

2018 „Die Tochter“
2015 „Die Weite suchen“
2013 „A racers sketchbook“

Credits

Regie:

Alina Cyranek, Falk Schuster
Drehbuch:
Alina Cyranek
Animation:
Falk Schuster, Alexander Schmidt, Tim Romanowsky
Schnitt:
Julian Quitsch
Ton:
Florian Marquardt
Musik:
Florian Marquardt
Darsteller:
n/a
Produktion:
hug films GbR – Alina Cyranek, Falk Schuster; Koproduktion MDR – Thomas Beyer, Ulrich Brochhagen
Kontakt:
hug films GbR - Alina Cyranek, Falk Schuster
E-Mail:
hello@hug-films.com

  • Deutschland

  • OmeU (Deutsch)
  • 2020
  • 28 Minuten

Dokumentarfilme - Block #1